Das beliebte Dreikönigenviertel südlich der Neusser Innenstadt punktet mit guter Nah- und Fernverkehrsanbindung, sowie zahlreichen Schulen und Kindergärten.

Die nahe gelegene City ist mit dem Fahrrad und zu Fuß sehr gut erreichbar. Die nächste Bushaltestelle sowie die S-Bahn-Station Neuss-Süd befinden sich fußläufiger Entfernung. Gute Einkaufsmöglichkeiten bietet neben der Innenstadt das nahe gelegene Gewerbegebiet Moselstraße, unter anderem mit zwei Lebensmittelmärkten, einer Drogerie, einem Bäcker sowie auch Sport-, Schuh- und Elektronikfachgeschäften. Mit dem Botanischen Garten beheimatet das Dreikönigenviertel zudem ein wahres Kleinod der Stadt Neuss.

 

Ausstattung

Die ursprünglich 1922 bzw. 1954 erbauten Häuser Dreikönigenstraße 20-28 und Uhlandstraße 1 wurden in den Jahren 2007/2008 umfassend energetisch modernisiert. Die Dächer wurden neu gedämmt, es wurde eine neue Wärmedämmfassade angebaut und das Objekt wurde mit einer modernen Gas-Zentralheizung ausgestattet. Die Bäder sind weiß gefliest, mit anthrazitfarbigen Bodenfliesen. Die Küchen haben einen hellen Steinzeug-Fliesenboden und einen weißen Fliesenspiegel. Zu jeder Wohnung gehört ein Kellerraum, außerdem gibt es eine gemeinschaftliche Waschküche und einen Innenhof mit Mietergärten. Die ebenfalls ursprünglich 1922 erbauten Häuser Uhlandstraße 3 und 5 sind Einfamilienhäuser, die zuletzt 1999 umfangreich saniert wurden. Alle Wohnungen und Einfamilienhäuser verfügen über einen modernen Glasfaseranschluss.